Dynamische Schützen Tegital 

Auf dem Schiessplatz Tegital in Kloten

Stelle dir folgende Situation vor: Du stehst in einem Startfeld, es herrscht absolute Stille, plötzlich ertönt ein Signalton oder Kommando, du ziehst deine Waffe und beschiesst zwei Scheiben auf eine Entfernung von 13 Meter. Dann springst du los, machst während dem Sprint einen nötigen Magazinwechsel, nimmst die Waffe wieder in den Anschlag und beschiesst zwei weitere Scheiben und drei weitere halb verdeckten Ziele  -  und das alles in wenigen Sekunden!

Klingt spannend? Ist es auch! *

*in Anlehnung an Thomas Steiger, Zürich

Das dynamische Schiessen enthält Elemente aus verschiedenen Sportdisziplinen und erfährt in der Schweiz seit Jahren wachsenden Zuspruch. Der verantwortungsvolle und gekonnte Umgang mit der Waffe, eben die Verbindung von extremer Sportlichkeit und unabdingbarer Präzision, machen diese Sportart zur absoluten Königsdisziplin im Schiesssport.

Die Übungen enthalten viele Elemente welche in anderen Schiessdisziplinen nicht vorkommen, wie z.B.:
- Schiessen aus der Bewegung
- Ziehen der Waffe aus dem Holster
- mehrere zu beschiessende Ziele

Die besondere Attraktion des Sportes liegt in der Variation der Übungen. Mit Einsatzdistanzen von 5 bis 30 Meter können in der militärischen Kurzdistanzbox viele Parcours aufgebaut werden. Da statt standardisierte Programme immer wieder neue Parcours gestaltet werden, wird der Schütze mit einem breiten Spektrum von schiesstechnischen Problemen konfrontiert und herausgefordert. Jede Übung beinhaltet wieder neue Aufgaben und Herausforderungen.

Alle diese Übungen werden von erfahrenen Trainern begleitet und geführt.

Es ist sicher verständlich, dass das Teilnehmen an diesen Trainingseinheiten nur für erfahrene Schützen möglich ist.

Mag es bei unserem Training im Schiessstand der Standschützen noch etwas „locker“ zugehen; für den Tegital Schiessstand gilt: „eiserne Disziplin“.

Kontakt für Fragen: dynamisch@ssv-wehntal.ch